Mit Pfefferspray zum Weltfrieden

Seitdem es bei mir im Drogeriemarkt Pfefferspray zu kaufen gibt, fühle ich mich wieder sicher. Also eigentlich ist es ja kein Pfefferspray, sondern Tierabwehrspray, laut Etikett. Also alles safe. Was für Tiere gefährlich ist, wird ja wohl der Krone der Schöpfung nichts anhaben können. Wir wissen ja alle schon lange, dass Tiere die Schwächlinge der Evolution sind. Kann ja keiner was für deren Befindlichkeiten.

Ich kann jetzt also jederzeit kleine bis mittelgroße Tiere in freier Wildbahn abwehren, wenn sie mich angreifen. Im Bürgeramt zum Beispiel oder beim Einkaufen. Bevor es bei dm Pfefferspray zu kaufen gab, war eigentlich auch alles gut, aber dank meines Beauty-Go-To-Place weiß ich jetzt, was mir all die Jahre gefehlt hat: Sicherheit für schlanke 5,59 €! 

Als Frau wird man schon sehr früh mit bestimmten Schutzmechanismen bekannt gemacht, natürlich aus rein praktischen Gründen. Nicht um Angst zu verbreiten, versteht sich. Jahrelang war meine Waffe der Wahl ein scharfkantiger Schlüssel an meinem Schlüsselbund, den ich Abend für Abend in meine Handfläche presste, wenn ich durch dunkle Gassen lief. Als ich umzog, kam dieser eine Schlüssel mit. 

Dummerweise hat mich die Bedrohung noch nie da ereilt, wo ich sie erwartet hätte. So blöd! Dunkel und verlassen war es auch nie, wenn ich mich mehr als unwohl fühlte oder in einer widerwärtigen Situation gefangen war. Die schlimmste Belästigung, die ich je erlebte, fand an einem gut beleuchteten und belebten Ort statt. Trotzdem fühlte ich mich hilflos und alle sahen weg. Mich beschleicht bei diesem Gedanken allerdings die schwache Ahnung, dass die Anwendung von Tierabwehrspray daran auch nichts geändert hätte. In einer idealen Welt könnte ich mich damit vielleicht effektiv gegen jegliche Art von zumindest kurzzeitig vorhersehbaren Angriffen verteidigen und dann schnell – dank der Ablenkung- wegrennen. 

Im echten Leben sieht das aber wohl eher so aus: Ich versuche panisch das winzige Sprühfläschchen aus meiner überfüllten Handtasche zu kramen und bitte währenddessen den Angreifer höflich aber bestimmt um etwas Geduld. Wenn ich das Spray dann gefunden habe, muss ich umständlich herausfinden, wie man den Sicherheitsmechanismus des Zerstäubers entfernt und dann würde ich mir die glorreiche Wunderwaffe zielsicherer in die eigenen Augen sprühen, als ich das bei jemand anderem jemals könnte. Naja und weglaufen war schon in der 8. Klasse nicht meine Stärke. Amazing. Und das alles für nur 5,59 €! Da ist auf jeden Fall eine einmalige Nutzererfahrung garantiert. 
Ja, gut. Ich kann mir schon vorstellen, dass es ungemein beruhigt, wenn man diese kleine Sprühdose dabei hat, auch wenn man sie nicht benutzt, oder es zumindest nicht vorhat. Alles Placebo. Eine günstige, quasi kostenlose Alternative dazu könnte beispielsweise eine Schnupperstunde in der nächstgelegenen Kampfsportschule sein. Selbstverteidigung, Krav Maga, was weiß ich. Nebenbei tut man dann auch gleich noch was für das geschundene Herz-Kreislauf-System, wie jemand, der sein Leben unter Kontrolle hat. 

Ich fürchte, gegen Angst kann man weiterhin nicht viel machen und vor allem nichts kaufen. Dass viele Kundinnen eine Selbstverteidigungswaffe in der Lieblingsdrogerie wünschen, scheint im Licht der medialen Ausschlachtung diverser sexueller Übergriffe nicht sonderlich abwegig. Trotzdem ändert es nichts an der Angst und ihren Ursachen. Das Tierabwehrspray bietet da nur eine fragwürdige Scheinsicherheit und behandelt Symptome, deren Kern sicher nicht so einfach im Regal rumliegt. Es sollte vielleicht auch mal jemand darüber reden, dass ein dermaßen martialischer Akt, wie das Anwenden von Pfefferspray an Menschen auch Gegengewalt zur Folge haben kann und nicht gerade zum glimpflichen Ausgang einer solchen Situation beiträgt. Waffe ist Waffe, egal ob aus der Michael Kors Handtasche oder aus dem Jutebeutel. 
Wie eigentlich immer sollte also gelten: Vor dem Kauf gründlich nachdenken. Nicht nur die kleinen bis mittelgroßen Tiere werden es uns danken. 5,59 € lassen sich nämlich auch hervorragend in Nerven- und Beruhigungstee investieren. 





Kommentare

Beliebte Posts